Japanisches Blutgras
Botanischer Name: Imperata cylindrica 'Red Baron'

Bereits ab dem Sommer macht die auffallend, leuchtend rote Blattfärbung dieses Ziergras einzigartig.
Das Blutgras stammt aus Japan, China und Korea. Es wird 30-40 cm hoch. Die aufrechten Triebe sind mit dichten, im Sommer zunehmend leuchtend rot werdenden Blättern besetzt. Die rote Farbe wird gegen den Herbst hin immer intensiver und hält bis in den Winter an. In milden Wintern und/oder an sehr geschützten Standorten bleiben die Blätter bis weit in den Winter oder gar bis zum Frühling schön rot. Hierzulande bilden sich keine Blüten.
 

Das Japanische Blutgras liebt Wärme, daher sollte der Standort sonnig bis halbschattig sein. Wichtig ist, daß der Boden humos und durchlässig ist. 
Dieses attraktive Ziergras kommt sehr gut zur Geltung als Einzelpflanze, aber auch in der gemischten Rabatte mit Blütenstauden und kleineren Gehölzen. Auch eine flächige (Unter-)Pflanzung hat ihren Reiz. Sehr dekorativ ist es auch in herbstlichen Kübeln, hier kann es jedoch erfrieren.
 

Das Japanische Blutgras ist anspruchslos. Nur im ersten Winter nach der Pflanzung empfiehlt sich ein Winterschutz mit z.B. einer dicken Schicht Laub und Tannenästen. 
Im Frühjahr kann das Gras bis auf den Boden zurückgeschnitten werden.

 

 
zurück